Geschichte der Grundschule Kyllburg

Das Hauptschulgebäude 1968

Die Alte Schule ist ein ehemaliges Schulgebäude auf dem alten Burggelände am Stiftsberg. Die Alte Schule wurde 1912 erbaut und hatte bis 1977 Bestand.

Ursprünglich bestand die Schule im sogenannten Stift. Das bedeutet, daß die Stiftsherren auch die Schulräume vorhielten. Nach der Auflösung des Stiftes im Jahre 1802 war die Schule zunächst in verschiedenen privaten Gebäuden untergebracht. Der Chronik zufolge ist die Schule 1822 in der Stiftsgasse im Hause der Witwe Wallenborn. Die Schule bestand zunächst aus einer Klasse. Aber bereits im Jahre 1833 wird die Schule zweiklassig. Das war wohl mit ein Grund dafür, dass wenige Jahre später, 1840, ein Schulgebäude durch Umbau der ehemaligen Burgstallungen geschaffen wird.

Mit dem 1. Dezember 1912 erhielt Kyllburg die vierte Schulstelle. Kurz zuvor war mit dem Neubau der Schule begonnen worden. In der Schulchronik steht: „Am 9. Mai (1911) wurde das 1229 von Theoderich II. erbaute Burggebäude photographiert und am 10. Mai mit dem Abbruch begonnen.“ Die Schule steht also auf dem Gelände der ehemaligen kurtrierischen Burg Kyllburg. Leider ist nicht bekannt, wo die Aufnahmen verblieben sind, die damals vor dem Abbruch gemacht wurden. Es ist nicht zu ermitteln, wann der Schulneubau bezugsfertig wurde. Wahrscheinlich 1912. Die Schülerzahl betrug damals insgesamt 218, davon 9 israelitischen Glaubens. Bei vier Klassen entsprach das einer durchschnittlichen Klassenfrequenz von nahezu 55 Schülern. Der damalige Schulleiter Heinrich Gueth erhielt 1913 als erster die Dienstbezeichnung Hauptlehrer.

Seit 1968 umfasste die Schule Kyllburg nur mehr die Grundstufe, d. h. die Klassen 1-4 auch verschiedener Nachbargemeinden. Im Jahre 1976/77 wurde mit dem Neubau der Grundschule unmittelbar an der Hauptschule begonnen. Nach Abschluss der Bauarbeiten wurde die Grundschule dorthin verlegt und bildete zusammen mit der Hauptschule ein sogenanntes Schulzentrum.

1993 wurden die beiden Schulen zu einer organisatorischen Grund- und Hauptschule mit einer Schulleitung ernannt. 2010 wurde dann im Rahmen der Schulstrukturreform der Hauptschulzweig geschlossen. Im selben Jahr wurde die Grundschule nach umfangreichen Umbaumaßnahmen zur Ganztagsgrundschule Kyllburg.

 

Quelle:   http: //wiki.schmino.de

Seite drucken